Wir sind für Sie da!

Wir sind auch jetzt für Sie da! Es ist uns ein herzliches Anliegen, auch in diesen schwierigen Zeiten an Ihrer Seite zu stehen. Damit die Kaffeemaschine weiterhin läuft – wir sind weiterhin für Sie erreichbar. Gerne können Sie auch im Vorfeld in unserem Büro einen Termin vereinbaren. So vermeiden Sie und unser Team unnötige Sozialkontakte. Vielen Dank!

Wir zertifizieren uns für Ihren Erfolg

Das Team von Delta-Catering hat sich im September 2019 erfolgreich bei einem TÜV Saarland Seminar zu Elektrofachkräften für festgelegte Tätigkeiten in der Automatenwirtschaft qualifiziert (Erwerb der Fachkunde gemäß DGUV Vorschrift 3 sowie DGUV Grundsatz 303-001 Anhang 1). Wir gratulieren unserem engagierten Team zum Bestehen und freuen uns motivierte und qualifiziertes Fachpersonal für Ihre Vending-Anforderungen einsetzen zu können.

Lumaconi mit Spinat und Feta

Ein leckeres italienisches Rezept im Spätsommer – folgende Zutaten benötigt ihr:

Lumaconi
250g Blattspinat (tiefgefroren)
Salz
Zwiebel
Schinkenspeck gewürfelt
Reife Tomaten (gerne aus der Dose)
1 TL Brauner Zucker
1 TL Oregano
Grober Pfeffer
Muskat
50g Feta Käse, gewürfelt
reichlich frisches Basilikum

Und so gehts:

Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen, anschließend aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Den Spinat mit mit etwas Salz und wenig Wasser bei mittlerer Hitze zum kochen bringen, nach rund 5 Minuten ebenfalls aus dem Topf nehmen.

Die Zwiebel fein hacken und mit Öl in der Pfanne glasig dünsten. Schinkenwürfel kurz mit anbraten. Tomaten, den braunen Zucker und Oregano dazugeben und anschließend alles kurz aufkochen. Rund 5 Minuten köcheln lassen. Spinat ausdrücken, grob hacken und mit dazugeben. Auf Wunsch mit Muskat verfeinern und den gewürfelten Feta untermengen.

Im letzten Arbeitsschritt eine feuerfeste Form fetten und die Tomatensoße auf dem Boden verteilen. Die Lumaconi mit der Spinat-Feta Mischung füllen und in die Form setzen. Rund 10 Minuten bei 180°C im Backofen erhitzen und anschließend mit frischem Basilikum garnieren. Guten Appetit!

25 Jahre Delta Catering – wir sagen Danke!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vom Caterer zum Operator – 25 Jahre Delta Catering

Vom Caterer zum Operator – Das Nürnberger Unternehmen Delta Catering feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Seit der Gründung hat es sich stetig entwickelt und ist heute in der Region ein erfolgreicher Operator.

1993 gründete Willi Knobloch mit seiner Tochter Andrea Seibold die Firma Delta Catering in Nürnberg. Damals startete das Unternehmen als klassischer Caterer mit der Etagenbewirtung für Meetings oder Besprechungen – woher auch der Name stammt. Seitdem wurde das Angebot nach und nach ausgebaut und insbesondere um Bausteine der Vending-Branche erweitert. Schrittweise kamen die Kaffeeversorgung, Wasserspender, Flaschenrücknehmer sowie Snack-, Getränke- und Brötchen-Automaten hinzu, die inzwischen das Standbein von Delta Catering sind. Heute sieht sich das Unternehmen als Operator, der auf maßgeschneiderte Konzepte für die Betriebsverpflegung spezialisiert ist – von der einfachen Kaffee-und Snack-Versorgung bis zur mobilen Espresso-Bar. „Wir machen alles außer kochen“, betonen die Geschäftsführer Andrea und Robert Seibold. Zum Portfolio gehören neben dem üblichen Angebot aus Snacks sowie heißen und kalten Getränken auch Eis, frische Brötchen und Sandwiches sowie ein breites Sortiment an Bio- und Fairtrade-zertifizierten Produkten. Die Konzepte gibt es mit verschiedenen Bezahlsystemen im Teil- oder Full-Operating. Auch der Verkauf von Kaffee und Füllprodukten wird angeboten. Die Etagenbewirtung aus der Gründerzeit des Unternehmens bietet Delta Catering ebenfalls weiterhin an.

Zugeschnittene Angebote – Trotz dieser Entwicklung ist der Anspruch seit der Unternehmensgründung geblieben, betonen Andrea und Robert Seibold: „Wir wollen für den Kunden
alles aus einer Hand und auf den Bedarf zugeschnitten entwickeln.“ Dass sie hiermit bei Kunden auch nach 25 Jahren auf offene Ohren stoßen, zeigen einige namhafte Referenzen des Operators in der Region Nordbayern – vom Kleinunternehmen bis zum Global Player.

Das 25-jährige Jubiläum will das Unterhemen zum Anlass nehmen, um sich bei seinen Mitarbeitern zu bedanken. Eine Feier ist bereits in Planung. Darüber hinaus blicken die Geschäftsführer Seibold nach dem absolvierten ersten Vierteljahrhundert der Unternehmensgeschichte in die Zukunft: „Hierfür wünschen wir uns ein gesundes Wachstum und weiterhin zufriedene Kunden“

Der Beitrag ist Magazin VendingSpiegel in der Ausgabe 06/2018 erschienen – der Originalartikel kann hier gelesen werden. Vielen Dank an die Herausgeber.