Vom Caterer zum Operator – 25 Jahre Delta Catering

Vom Caterer zum Operator –┬áDas N├╝rnberger Unternehmen Delta Catering feiert in diesem Jahr sein 25-j├Ąhriges Jubil├Ąum. Seit der Gr├╝ndung hat es sich stetig entwickelt und ist heute in der Region ein erfolgreicher Operator.

1993 gr├╝ndete Willi Knobloch mit seiner Tochter Andrea Seibold die Firma Delta Catering in N├╝rnberg. Damals startete das Unternehmen als klassischer Caterer mit der Etagenbewirtung f├╝r Meetings oder Besprechungen ÔÇô woher auch der Name stammt. Seitdem wurde das Angebot nach und nach ausgebaut und insbesondere um Bausteine der Vending-Branche erweitert. Schrittweise kamen die Kaffeeversorgung, Wasserspender, Flaschenr├╝cknehmer sowie Snack-, Getr├Ąnke- und Br├Âtchen-Automaten hinzu, die inzwischen das Standbein von Delta Catering sind. Heute sieht sich das Unternehmen als Operator, der auf ma├čgeschneiderte Konzepte f├╝r die Betriebsverpflegung spezialisiert ist ÔÇô von der einfachen Kaffee-und Snack-Versorgung bis zur mobilen Espresso-Bar. ÔÇ×Wir machen alles au├čer kochenÔÇť, betonen die Gesch├Ąftsf├╝hrer Andrea und Robert Seibold. Zum Portfolio geh├Âren neben dem ├╝blichen Angebot aus Snacks sowie hei├čen und kalten Getr├Ąnken auch Eis, frische Br├Âtchen und Sandwiches sowie ein breites Sortiment an Bio- und Fairtrade-zertifizierten Produkten. Die Konzepte gibt es mit verschiedenen Bezahlsystemen im┬áTeil- oder Full-Operating. Auch der Verkauf von Kaffee und F├╝llprodukten wird angeboten. Die Etagenbewirtung aus der Gr├╝nderzeit des Unternehmens bietet Delta Catering ebenfalls weiterhin an.

Zugeschnittene Angebote –┬áTrotz dieser Entwicklung ist der Anspruch seit der Unternehmensgr├╝ndung geblieben, betonen Andrea und Robert Seibold: ÔÇ×Wir wollen f├╝r den Kunden
alles aus einer Hand und auf den Bedarf zugeschnitten entwickeln.ÔÇť Dass sie hiermit bei Kunden auch nach 25 Jahren auf offene Ohren sto├čen, zeigen einige namhafte Referenzen des Operators in der Region Nordbayern ÔÇô vom Kleinunternehmen bis zum Global Player.

Das 25-j├Ąhrige Jubil├Ąum will das Unterhemen zum Anlass nehmen, um sich bei seinen Mitarbeitern zu bedanken. Eine Feier ist bereits in Planung. Dar├╝ber hinaus blicken die Gesch├Ąftsf├╝hrer Seibold nach dem absolvierten ersten Vierteljahrhundert der Unternehmensgeschichte in die Zukunft: ÔÇ×Hierf├╝r w├╝nschen wir uns ein gesundes Wachstum und weiterhin zufriedene KundenÔÇť

Der Beitrag ist Magazin VendingSpiegel in der Ausgabe 06/2018 erschienen – der Originalartikel kann hier gelesen werden. Vielen Dank an die Herausgeber.

 

 

Die mobile Barista Bar

Gerne ├╝berzeugen wir Sie von unserer mobilen Barista Bar: moderne Kaffeeautomaten samt Condiment und W├Ąrmeschublade f├╝r Tassen und Gl├Ąser hochwertig ausgef├╝hrt in einem modernen Design.

Dazu passend: die mobile Snackbar mit Kaltgetr├Ąnke-Modul inkl. K├╝hlschrank, F├Ącher f├╝r Teller, Flaschen und Gl├Ąser sowie einer ansprechenden Snack-Fl├Ąche – maximal flexibel dank verdeckter Rollen und Railing.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte sprechen Sie uns an, wir machen Ihnen gerne ein attraktives und ma├čgeschneidertes Angebot.

Mit Delta Catering durch die Herbstzeit!

Mit Delta Catering durch die Herbstzeit!

Eine echte heimische Spezialit├Ąt: der K├╝rbis. Zur Jahreszeit passt perfekt eine herzhafte K├╝rbissuppe, die geht ganz einfach mit folgendem Rezept!

Zutaten
1 K├╝rbis, z.B. Hokkaido oder auch Butternuss
2 gro├če Zwiebeln
3 mittelgro├če Kartoffeln
2 Karotten
Butter
Wasser
Salz
Pfeffer
Ingwer, wer mag frische Chilli
Muskat
100ml Sahne
Petersilie

Zun├Ąchst teilt ihr den K├╝rbis, die Kerne werden entfernt. Den K├╝rbis grob raspeln oder in kleine St├╝cke schneiden (beim Hokkaido-K├╝rbis kann die Schale mit verarbeitet werden). Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten sch├Ąlen und w├╝rfeln.

Die Zwiebelw├╝rfel in zerlassener Butter anbraten. Das weitere Gem├╝se dazugeben und mit anbraten. Einen guten Liter Wasser dazugeben und alles etwa 20 Minuten garen. Mit einem Stabmixer p├╝rieren und nach Bedarf mit den Gew├╝rzen abschmecken. Zum Schluss die Sahne unterr├╝hren und die Petersilie dar├╝ber streuen.

Beim Gem├╝se sind euch wenig Grenzen gesetzt, probiert doch einfach mehrere Variationen aus! Guten Appetit.

Eu’vend & coffeena 2017 war ein voller Erfolg

Das Delta-Team freut sich, dass wir auch dieses Jahr wieder so herzlich empfangen wurden um auf der Branchenmesse „Eu’vend & coffeena“ die neuesten Trends rund um das Thema Vending austauschen zu k├Ânnen.┬áDie EuÔÇÖVend & coffeena ist die internationale Leitmesse f├╝r unsere┬áBranche, mitten im Herzen des europ├Ąischen Marktes gelegen. Hier trifft sich die gesamte Branche f├╝r automatisierte Verkaufsl├Âsungen, professionelle Kaffeesysteme, Kaffee, Hei├č- und Kaltgetr├Ąnke, Snacks und F├╝llprodukte, Multipayment-L├Âsungen, Becher und Services an einem Ort, hier werden die wichtigsten Innovationen pr├Ąsentiert und die Trends der Zukunft gesetzt.

Anbei ein paar Impressionen aus K├Âln – wir sagen danke und freuen uns schon aufs n├Ąchste Mal!




Italienische Crostatini

Bald ist die Fastenzeit vorbei, dazu passt unser leckeres Rezept f├╝r italienische Crostatini. Und so gelingen die kleinen Gaumenfreuden:

Rezept M├╝rbteig
300 g Mehl
100 g feiner Zucker
┬╝ TL Salz
125 g Butter
1 Ei, gro├č
2 Eigelb, gro├č

F├╝llung
Marmelade nach Geschmack (z.B. Marille / Aprikose, Kirsche, Waldbeer, Himbeer,ÔÇŽ) oder/und die bekannte Schokocreme

Und so gelingts:
1. Backofen┬áauf 175┬░ C Umluft vorheizen. Die Butter zum Bestreichen der F├Ârmchen in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Die Tartelette-F├Ârmchen bzw. das Muffinblech gr├╝ndlich mit der zerlassenen Butter bestreichen.
2. F├╝r den M├╝rbteig Mehl, Zucker und Salz in einer gro├čen R├╝hrsch├╝ssel vermischen. Die Butter in kleine St├╝cke schneiden und dazu geben, ebenso das Ei und die zwei Eigelb. Entweder von Hand oder mit dem Knethaken der K├╝chenmaschine auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig kneten. Den Teig etwa eine halbe Stunde im K├╝hlschrank k├╝hlen.
3. Den gut gek├╝hlten Teig auf der bemehlten Arbeitsfl├Ąche nicht zu d├╝nn ausrollen; der Teig sollte etwa 3 mm dick sein. Mit einem runden Keksausstecher Teigscheiben ausstechen und in die F├Ârmchen setzen. Die Teigscheiben sollten bis zum Rand der F├Ârmchen reichen und d├╝rfen auch etwas dar├╝ber hinaus reichen. Besser zu gro├č als zu klein, denn dann┬áhaben eure Crostatini einen h├╝bschen Rand!
4. In jedes Crostatini etwa einen knappen Essl├Âffeln einer F├╝llung eurer Wahl setzen.
Den restlichen M├╝rbteig erneut kurz kneten und ausrollen, dann d├╝nne Streifen daraus schneiden und die Crostatini damit belegen: Ein Streifen l├Ąngs, einer quer, dann wieder einer l├Ąngs und einer quer. So erhaltet ihr ein h├╝bsches Gittermuster.
5. Die Crostatini 22-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Behaltet sie dabei im Auge ÔÇô jedes Backrohr ist unterschiedlich, sie sollten nicht zu dunkel werden! Aus dem Backrohr nehmen und komplett ausk├╝hlen lassen.
6. Die Crostatini aus den F├Ârmchen nehmen und ├╝ppig mit Staubzucker bestreuen.

Guten Appetit!