Am Anfang war die Idee…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Setzen Sie gemeinsam mit uns innovative Automatenkonzepte für Ihre Flächen um! Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Und was ist mit Tee?

Genießen Sie neben frisch zubereiteten Kaffeespezialitäten auch hervorragende Teesorten aus unseren Automaten. Das passt zum Winter – oder besser gesagt zu jeder Jahreszeit, wie wir finden!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weihnachtsgrüße

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schon probiert? Unser Espresso No.1

Lust auf einen Espresso? Nur zu: denn Kaffee ist nur schädlich, wenn Ihnen ein ganzer Sack aus dem fünften Stock auf den Kopf fällt…
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab sofort verfügbar: Heißer Hirsch

Jetzt kann der Winter kommen, wir haben ab sofort „Heißer Hirsch“ im Sortiment. Leckerer BIO-Glühwein in rot oder weiß für gesellige Winterabende.

Auf Wunsch versorgen wir große Rudel mit 10-Liter Packs. Auch alkoholfrei als Familienpunsch erhältlich. Weitere Infos gibts auf der Webseite vom heißen Hirsch,

Zum Wohl!

heisserhirsch

 

Der richtige Mahlgrad

Der Mahlgrad der Kaffeebohnen ist einer der wichtigsten Aspekte überhaupt, um einen guten Espresso bzw. Kaffee zu gewinnen. Denn der Mahlgrad regelt letztendlich den Durchfluss des heißen Wassers. Dabei bietet ein feinerer Mahlgrad dem Wasser beim Brühvorgang einen erhöhten Widerstand, was zu einem geringerem Durchfluss führt. Umgekehrt dazu führt ein grober Mahlgrad bei derselben Kaffeemenge zu einem größeren Durchfluss. Die „Kunst“ dabei ist, den idealen Mahlgrad für die verwendete Maschine und den jeweiligen Kaffee zu finden. Selbst die Kaffeesorte, das Alter der Bohnen und das verwendete Wasser sind wichtige Parameter um den perfekten Mahlgrad bestimmen zu können.

Und wie wirkt sich das in der Praxis aus? Wird der Kaffee zu grob gemahlen, wirkt sich das in einer hohen Durchflussgeschwindigkeit aus. Das Wasser fließt zu schnell durch das Sieb und hat keine Gelegenheit, die Geschmacksnoten aus dem Kaffee zu extrahieren. Das Resultat ist ein säuerlich schmeckender, dünner Espresso mit wenig oder gar keiner Crema.

Doch auch das Gegenteil ist möglich: wenn der Kaffee zu fein gemahlen wird besteht die Gefahr, dass der Espresso zu bitter oder torfig schmeckt. Daher sollte man sich ausreichend Zeit nehmen und eine geeignete Kaffeemühle zur Hand haben um die Ergebnisse zu vergleichen und den Mahlgrad und/oder die Dosis individuell an den gewünschten Geschmack anzupassen. Das Bild zeigt den für die Kaffeesorte „passenden“ Mahlgrad, daneben zu grob bzw. zu fein gemahlenen Kaffee.

 

 

Delta Catering auf der abi pure 2015

Wir freuen uns, tatkräftig bei der Messe abi pure 2015 unterstützt zu haben. Der Kaffeeservice kam sehr gut bei den Gästen an und es ergaben sich viele interessante Gespräche! Wir wünschen auf diesem Weg allen Berufsanfängern viel Erfolg und Spaß im neuen Job und freuen uns schon auf den nächsten Messebesuch!

Eu’Vend & coffeena – die Vending Messe

Wir freuen uns, erfolgreich bei der Sonderschau „Water Works!“ auf der Branchen-Messe „Eu’Vend & coffeena“ mit unterstützt zu haben. Im Rahmen der Sonderschau geht es um den Einsatz von Watercoolern in der Praxis und deren Rentabilität. Ein erfrischendes Erlebnis mit Aha-Effekt! Experten aus der Branche fungieren als Paten zu den einzelnen Themen. Dadurch erhalten die Operator Erfahrungswerte und eine Einschätzung zu den Potenzialen im Wasserbereich aus erster Hand. Fachbesucher können sich auf der Messe außerdem zu den Themen Stellplatzsicherung, Investitionen, Deckungsbeiträge, Hygiene und innovative Services zur Kundenbindung informieren.

Die Messe findet vom 24.September bis 26.September 2015 in Köln statt, weitere Infos finden Sie auf der Webseite des Veranstalters.

Das Geheimnis der Kaffeeröstung

Bei der Zubereitung des Kaffees haben wir als Konsumenten viele Einflussmöglichkeiten: von Temperatur, Mahlgrad, Wasser und der Zubereitungsart liegt vieles in der Hand des Kaffeeliebhabers. Auf eine Stellschraube haben wir aber in der Regel wenig Einfluss: die Röstung der Kaffeebohnen. Doch welche Unterschiede gibt es bei der Röstung und wie wirkt sich das auf den späteren Geschmack des Kaffees aus? Grundsätzlich haben sich zwei verschiedene Röstverfahren durchgesetzt.

So gibt es die Heißluftröstung, welche in der industriellen Kaffeeverarbeitung eine hohe Popularität erreicht hat. Streng nach der Devise „Zeit ist Geld“ wird der Rohkaffee in einem Durchlaufverfahren geröstet: auf einem Förderband werden die Bohnen in einen großen Umluftofen gebracht, in welchem sie bei hoher Temperatur (in der Regel über 400°C) binnen fünf Minuten geröstet werden und anschließend mit Wasserdampf abgekühlt werden. In diesem Verfahren nimmt der Kaffee entsprechend Feuchtigkeit auf und der sogenannte Einbrand (das bezeichnet den Gewichtsverlust beim Rösten) wird auf wenige Prozentpunkte minimiert. Die üblichen Größen aus dem Kaffee-Supermarktsortiment schätzen dies, da mehr Kaffee in der Tüte landet und entsprechend verumsatzt werden kann. Der Kaffee hat optisch eine schöne braune Farbe, innen ist er aber gegebenenfalls noch nicht durchgeröstet. Verbrannte Röstaromen dominieren und legen sich häufig über das komplette Geschmackspektrum des fertigen Kaffees.

Eine Alternative stellt die Trommelröstung vor, welche auch Schonröstung oder traditionelle Röstung genannt wird. Das Verfahren ist seit über einem Jahrhundert annähernd gleich geblieben: über eine relativ lange Zeit von ca. 20-30 Minuten wird der Rohkaffee in einer massiven Trommel erhitzt. Die Temperaturen variieren dabei zwischen 180°-250°C und sind somit deutlich niedriger als bei der Heißluftröstung. In der Regel werden die Trommelröster mit einer Gasflamme erhitzt mit dem Vorteil, den viele Köche auch im Gasherd sehen: die Temperatur kann sehr viel graziler gesteuert werden als beispielsweise bei einer Elektroheizung. Die Trommelröstung gibt den Kaffeebohnen die notwendige Zeit, ihre Aromen auszubauen und ungewollte Bitterstoffe oder Säuren abzubauen. Neben einem viel umfassenderen Aromenspektrum sorgt dieses Verfahren auch dafür, dass der Kaffee magenschonender ist. Da jeder Sack Kaffee etwas anders ist, ist hier das Können des Rösters gefragt: durch sein Fachwissen, seine Erfahrung und vor allem das „Gefühl für die Bohne“ muss der Röster die Temperatur fortlaufend anpassen, die Röstung gekonnt unterbrechen und schließlich anhand von Farbe und dem Cracken der Bohne den Zeitpunkt bestimmen, zu welchem dem der Kaffee fertig ist. Wenn er alles richtig gemacht hat, kann er sich über Bohnen freuen, die von innen nach außen gleichmäßig gefärbt sind und ein ebenso gleichmäßiges Erscheinungsbild haben. Bei diesem Röstverfahren entsteht etwas mehr „Schwund“, so kann aus rund einem Kilogramm etwa 800g gerösteter Kaffee gewonnen werden. Dafür bleiben Fruchtaromen aufgrund der niedrigeren Temperatur erhalten und Säuren, die für eine Magenunverträglichkeit sorgen, werden zersetzt.

Unsere Meinung zu der Kaffeeröstung: Zeit ist, wie so oft, die wertvollste Zutat. Daher setzen wir bei unseren Kaffees voll auf die Trommelröstung um Ihnen das vollständige Geschmackspektrum der sorgfältig ausgewählten Bohnen bieten zu können. Unser Bild zeigt übrigens eine historische Rösttrommel – auch wenn die modernen etwas größer und energieeffizienter sind, das Prinzip ist seit langer Zeit dasselbe. Wir finden, dass es sich sehr bewährt hat!25

Die neue CLM von Spengler!

Weil Kaffeeautomat nicht gleich Kaffeeautomat ist – wir freuen uns, Euch die neue CLM von Spengler vorstellen zu dürfen! Genießen Sie exklusiv frischgebrühten Kaffee, Espresso oder Kakao (zubereitet in getrennten Mahl-/Brühsystemen) bzw. Cappuccino, Café Latte oder Latte Mcchiato zubereitet mit Frischmilch! Die Maschine sieht chic aus, ist leise und verfügt über moderne Features wie 15″-Touch-Display, Telemetrie-Readiness und vieles mehr. Das Gerät hat einen 100% Blei- und Nickel-freien Wasserkreislauf und an die Umwelt wurde mit einer Energieeffizienzklasse A++ auch gedacht. Am besten ihr macht Euch selbst ein Bild!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden